DLK 23/12 FF Lingen


DLK 23/12 der Freiwilligen Feuerwehr Lingen.

Die vollautomatische DLK hat einen 4-teiligen Leitersatz und eine computerstabilisierte Schwingungsdämpfung. Der Korb hat einen festen und fernsteuerbaren Wasserwerfer integriert. Die DLK verfügt über eine aufsteckbare Wärme- und Realbildkamera. Durch das zusätzliche Teleskop-Gelenkteil ist ein Direkteinstieg vor dem Fahrerhaus möglich. Rettungshöhe 23m bei 12m Auslage, Leiterlänge 30m. Der MAN hat 290PS und wiegt 15,5t. Die Schwenkvorrichtung für Krankentragen kann mit 270Kg belastet werden.

 

Sondersignalanlage: 2x Hänsch Nova LED, 2 Hänsch Sputnik SL als Frontblitzer, 3x Hänsch Sputnik Nano am Korb, 5x Hänsch Sputnik SL als Heckblaulicht, 2 Hänsch Sputnik SL in gelb bei Betrieb der Leiter, 6x Hänsch Sputnik SL in gelb als Heckwarnsystem